Spiele

Es gibt unendlich viele Spiele. Hier werden die wichtigsten zur Förderung des Erlernens einer Sprache dargestellt:

  • Spiele, die sich auf Wahrnehmungen beziehen: Gegenstand dieser Spiele ist die Beschreibung dessen, was man sieht, hört, fühlt oder schmeckt. Beispiele dafür sind: rieche verschiedene Dinge mit geschlossenen Augen, beschreibe verschiedene Gegenstände, ohne sie zu sehen, etc.
  • Rollenspiele und Situationsspiele: der Sinn dieser Spiele ist es die Vorstellungskraft zu nutzen und das Sprechen zu fördern.  Durch Theater, Marionetten oder durch kleine Spielfiguren, mit denen man Unterhaltungen (Gespräche auf dem Markt, in der Post, in der Schule, bei der Arbeit, in der Familie) oder andere Geschichten nachstellen kann, wird der Wortschatz ausgebaut und das Sprechen gefördert
  • Wissensspiele: Sinn dieser Spiele ist das unterhaltsame Lernen. Interessant sind Fragen und Antwortspiele wie beispielsweise Trivial Pursuit oder Spiele, die sich rund um Wörter drehen, wie beispielsweise Scrable .
  • Interaktive Spiele: Hauptgegenstand dieser Spiele ist die Interaktion. Interessant sind elektronische Spiele mit Anwendungen in unterschiedlichen Sprachen und Computer oder Internet-basierte Spiele, die den Gebrauch der Sprache stimulieren und im Unterricht helfen.

Spiele wie auch Lehrmaterial bieten folgende Vorteile:Sie motivieren das Lesen

  • Sie verbessern Schrift und Grammatik
  • Sie erhöhen den Wortschatz
  • Sie erlauben ein interaktives, „spielerisches“ Lernen

Auf dem Markt findet man Spiele, die auf die Förderung zum Erlernen einer Sprache konzipiert sind, aber auch normale Spiele, die ebenfalls für diesen Zweck benutz werden können.

Eine Auswahl von für die bilinguale Kindererziehung besonders geeigneter Spiele finden Sie in unserem Shop.

Weiter in Sprachanreize: Mehrsprachige Erziehungsinstitutionen

Zurück in Sprachanreize zu: DVDs, CDs und  co.

Home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.