Fehler in der Grammatik

Was ist zu empfehlen, wenn Probleme mit der Grammatik auftauchen?

Fehler in der Grammatik müssen nicht in erster Linie negativ gesehen werden. Es gibt Phasen, in der das bilinguale Kind richtig spricht, während es das wiederholt, was es gehört hat, aber es gibt auch andere Phasen, in der das zweisprachige Kind intuitiv beginnt, seine eigene Interpretation der Grammatik anzuwenden (besonders im Alter zwischen 5 und 7 Jahren) und es dann auch Fehler begeht. Diese Fehler sagen uns, dass das zweisprachige Kind in dem Verständnis des komplexen Systems, das eine Sprache beinhaltet, Fortschritte macht.

In diesen Fällen ist folgendes zu empfehlen:

  • Haben Sie Geduld, da die Kinder, die mit zwei oder mehr Sprachen aufwachsen, die Grammatik größtenteils unbewusst erlernen.
  • Betonen Sie die grammatikalischen Unterschiede und auch die Ähnlichkeiten der Sprachen.
  • Verstärken Sie die grammatikalischen Kenntnisse beider Sprachen durch verschiedene Materialien und durch einzelne Lehrkräfte oder durch Bildungsinstitutionen.

Korrigieren Sie nicht alle Fehler auf einmal, sie würden das Kind damit demotivieren. Manchmal ist es besser, Fehler zu übersehen.

Besuchen Sie unseren Shop. Produkte zur Verstärkung der Grammatik sind unter den Kategorien „ABC“ zu finden.

Weiter in Typische Probleme: Lesen und Schreiben

Zurück in Typische Problemezu: Ablehnung